Wir leben in hektischen Zeiten. Das Tempo ist hoch, die Anforderungen in Beruf und Privatleben sind es auch. Stress gehört zu unserem Alltag. Doch wenn er überhand nimmt, kann Stress uns schwächen und sogar krank machen. Soweit muss es nicht kommen.

„Achtsamkeit ist eine einfache und zugleich hoch wirksame Methode, uns wieder mit unserer Weisheit und unserer Vitalität in Berührung zu bringen“, sagt Prof. Jon Kabat-Zinn, Begründer des MBSR-Programms.

Was ist Achtsamkeit?

Achtsamkeit bedeutet aufmerksam zu sein. Mit allen Sinnen bewusst wahrzunehmen, was im Moment geschieht, ohne zu bewerten und zu beurteilen. Jeder kennt diese Augenblicke der Klarheit, in denen man klar denken und handeln kann. Aber es ist schwer, diesen Zustand aufrecht zu erhalten. Schnell sind wir abgelenkt, springen von einem Thema zu anderen, bis am Ende des Tages das „Gedankenkarussel“ nicht mehr zu stoppen ist. Achtsamkeit lässt sich trainieren. Durch regelmäßiges Üben gelangen Sie zu mehr Konzentration und Gelassenheit, mit innerer Kraft können Sie den Anforderungen und Belastungen besser begegnen.

Was ist MBSR?

MBSR steht für Mindfulness Based Stress Reduction und wird mit Stressbewältigung durch Achtsamkeit übersetzt. Vor gut 30 Jahren wurde diese Methode von dem amerikanischen Molekularbiologen Prof. Jon Kabat-Zinn entwickelt. Sie ist wissenschaftlich erforscht und anerkannt, heute wird sie weltweit in Kliniken und Gesundheitszentren erfolgreich zur Stressbewältigung und Gesundheitsförderung angewendet. In Studien konnten bei den Kursteilnehmern folgende Veränderungen nachgewiesen werden:

MBSR ist keiner Religion oder Ideologie verpflichtet, also offen für jeden!

Der zertifizierte 8-Wochenkurs nach Kabat-Zinn

Unter kompetenter Anleitung erlernen Sie die Praxis der Achtsamkeit. Das systematische Training besteht aus Übungen zur Körperwahrnehmung (Body Scan), einfachen Yoga-Übungen aus dem Hatha-Yoga sowie Achtsamkeitsmeditationen (Sitz- und Gehmeditation). Das Kursprogramm wird ergänzt durch Gruppengespräche und Kurzvorträge zu den Themen Stress, Umgang mit Schmerzen, schwierige Gefühle wie z.B. Wut, Ärger, Trauer sowie eine Einführung in die achtsame Kommunikation.

Stressbewältigung zu lernen, bedeutet als erstes wahrzunehmen und zu erkennen, an welcher Stelle der Stress entsteht, welchen Auslöser es gibt und wie die körperlichen Reaktionen ablaufen.

Stress mit dem Stress…

Die Übungen ermöglichen es Ihnen, aus der Erwartungshaltung, „den Stress in den Griff zu bekommen”, oder endlich „die ultimative Lösung finden zu müssen” auszusteigen. Körperliche Reaktionen können wieder als hilfreich anerkannt werden. Es geht um eine neue, nicht wertende, nicht urteilende, sich selbst wertschätzende Haltung, die zu einem entspannteren Umgang mit den eigenen Stressmustern und Stresssituationen führt.

Achtsamkeitsübungen lassen sich leicht in den (Arbeits-)Alltag integrieren, sie verbessern die eigene Stresskompetenz und führen zu mehr Gelassenheit und Klarheit.

Direkt nach der 1. Kurseinheit können Sie zu Hause üben. Das Begleitmaterial (CDs und Kurshandbuch) unterstützt Sie dabei. Die Wirksamkeit des Kurses hängt sehr von Ihrer Bereitschaft ab, regelmäßig zu üben. Rechnen Sie mit einem täglichen Zeitaufwand von 30-45 Minuten. Gönnen Sie sich diese Auszeit- dann können die 8 Wochen der Beginn Ihrer ganz persönlichen Gesundheitsfürsorge sein.

8 Wochen bedeuten…

Ein Vorgespräch soll Ihre persönlichen Voraussetzungen für den Kurs klären und Sie auf die Umsetzung der Übungen in Ihrem Alltag vorbereiten.

Für wen ist MBSR geeignet?

Für alle, die…

MBSR kann keine medizinische Behandlung und Psychotherapie ersetzen. Als Ergänzung hat sich MBSR aber als sinnvoll erwiesen. Falls Sie Fragen dazu haben, sprechen Sie mich gerne an!